07.08.2018

AusbilderBlog: #Produktionsfachkraft Chemie werden!


Hans-Willi Metzen bildet am Stammsitz in Bad Münstereifel auch unsere Produktionsfachkräfte Chemie aus.

Neben dem Chemikanten bilden wir auch die Produktionsfachkraft Chemie aus. Was hinter diesem Berufsbild steckt und welche Chancen und Zukunftsperspektiven es bietet erklärt euch Hans-Willi Metzen, Ausbilder der Produktionsfachkräfte. Wir freuen uns schon jetzt auf tolle Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2019!

 

Was lernt man in der Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie?

"Als Produktionsfachkraft im Bereich Chemie lernen Sie, die hochmodernen Anlagen bei Peter Greven zu bedienen und helfen im Team bei der Herstellung unserer Produkte. Ihr Tätigkeitsfeld reicht dabei von der Bereitstellung der Rohstoffe bis zur Abfüllung unserer Produkte. Sie tragen Verantwortung für eine umweltgerechte und sichere Produktion, dokumentieren diese und lernen unter anderem die Anlagen zu warten. Hierfür werden Ihnen die Grundlagen der Verfahrens- und Anlagentechnik und der Kontrolle der Produktion vermittelt."

Hier finden Sie die KeyFact-Berufsinfo der Produktionsfachkräfte.

Neugierig geworden? Im Berufsvideo gewähren unsere aktuellen Azubis einen Einblick in das Tätigkeitsfeld.

 

Warum lohnt sich die Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie?

"Letztendlich zeichnet sich der Beruf der Produktionsfachkraft dadurch aus, dass er sehr vielseitig und produktionsorientiert ist. Er ist für alle der passender Beruf, die mit chemischen Produkten arbeiten möchten, aber auch handwerklich tätig sein wollen, wie es bei uns der Fall ist. Die Produktionsfachkraft Chemie ist ein interessanter Einstiegsberuf in die chemische Industrie mit vielen Aufstiegsmöglichkeiten. Die Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie dauert im Gegensatz zur Ausbildung zum Chemikanten nur zwei Jahre, und ist für alle der Ideale Einstieg in die Berufswelt der chemischen Industrie."

 

Warum ist Peter Greven der beste Ausbildungsbetrieb dafür?

"Die Firma Peter Greven bildet bedarfsgerecht aus und weil sie Fachkräfte für die Zukunft aufbaut. Mit unserem Ausbildungspartner der REA (Rhein-Erft-Aakadmie, Hürth) stellen wir eine qualifizierte moderne Ausbildung sicher. Der Berufseinstieg verläuft deshalb für die Auszubildenden reibungslos und mündet nach der bestanden Prüfung in nahezu allen Fällen eine direkte Übernahme, dies gibt Sicherheit für die Zukunft."

 

Auf was dürfen sich die Azubis am meisten freuen?

"Auf eine spannende Zeit bei der es immer neues zu entdecken gibt. Auf ein tolles Team von Ausbildern und Kollegen die immer zur Unterstützung und Hilfe als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Eine Berufsausbildung ist eine gute Grundlage für berufliches Weiterkommen und gute Verdienstmöglichkeiten."

 

Welche persönlichen Tipps kann man als erfahrener Mitarbeiter/Ausbilder in diesem Bereich den Azubis geben?

"Eine Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft, nur mit einer guten Berufsausbildung eröffnen sich noch weitere Möglichkeiten. Eine bestandende Berufsausbildung bietet die Möglichkeit verstärkt am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und stärkt das Selbstwertgefühl. Wer möchte, kann sich anschließend weiterbilden oder spezialisieren."


Dateien:
AusbilderBlog_Me_01.JPG714 Ki