02.08.2018

AzubiBlog: #Chemikant werden


Rico Bauer, Chemikant, und Martin Wassong, Produktionsfachkraft, absolvieren die Ausbildung gemeinsam.

Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung sind uns wichtig.

Heute berichten Tim Koch und Rico Bauer von der Ausbildung zum Chemikanten. Dieser Beruf hat viel mehr zu bieten als man denkt, er ist abwechslungsreich und fordert einen jeden Tag aufs Neue. Auch für das Ausbildungsjahr 2019 sind wir wieder auf der Suche nach vielversprechenden Kandidaten für die Ausbildung als Chemikant am Stammsitz in Bad Münstereifel.

Was lernt man in der Ausbildung zum Chemikanten?

"Als Chemikant/-in lernt man, aus organischen und anorganischen Rohstoffen chemische Erzeugnisse herzustellen. Man misst beispielsweise Stoffe ab und erhitzt, kühlt oder destilliert die Ausgangsstoffe. Dazu steuert und kontrolliert man in der Produktion unsere Anlagen für das Herstellen, Abfüllen und Verpacken der Produkte. Folglich überwacht man den kompletten Fertigungsprozess und sichert einen optimalen Produktionsablauf. Während der Herstellung entnimmt man regelmäßig Proben für unser Labor, um die hohe Qualität unserer Produkte sicherzustellen. In unseren drei Abteilungen Metallseife, Veresterung und Ziehmittel stehen einem rund 100 Kollegen zur Seite, die uns anlernen, bei den Aufgaben helfen und ihr Wissen weitergeben."

 

Hier finden Sie die KeyFact-Berufsinfo zum Chemikanten.

Neugierig geworden? Im Berufsvideo gewähren unsere aktuellen Azubis interessante Einblicke in das Tätigkeitsfeld.

 

Warum lohnt sich die Ausbildung zurm Chemikanten?

"Weil es ein Job mit Perspektive ist und zusätzlich ist es auch ein sehr gefragter Job."

 

Warum ist Peter Greven der beste Ausbildungsbetrieb dafür?

"Weil auf die Ausbilder in jeglicher Sicht Verlass ist, das ist hier ganz besonders und das gibt es nur noch sehr selten in Ausbildungsbetrieben. Man lernt auch direkt die offene und familiäre Zusammenarbeit in der Firma zu schätzen."

 

Auf was dürfen sich die Azubis am meisten freuen?

"Auf die vielfältigen Arbeiten im Betrieb und auf das selbstständige Ausführen von Aufgaben."

 

Welche persönlichen Tipps kann man als aktuelle Auszubildende den Bewerbern geben?

"Man sollte vorher ein Praktikum absolvieren, um sich erste Eindrücke zu verschaffen. Außerdem sollte man ein gutes Verantwortungsbewusstsein haben."