24.09.2019

Tag der Ausbildung 2019: Erfolgreiche Veranstaltung mit neuem Konzept


Beruf "Industriemechaniker" in der Maschinenwerkstatt.

Unter Anleitung der Werkstattleiter sowie der Azubis durften die Teilnehmer eigenständig kleinere Tätigkeiten durchführen.

Rundgang in der Produktion für den Beruf "Chemikant".

Kennenlernen des Berufes "Elektroniker". Bild: Herbert Wintgen, Wochenspiegel

"Maschinen- & Anlagenführer" in Euskirchen.

Kennenlernen der vielseitigen Tätigkeiten eines "Maschinen- & Anlagenführers".

Unsere Azubis erklären den Teilnehmern die Produktionsanlagen.

Am Samstag, den 21.09.2019, fand unser Tag der Ausbildung 2019 statt. Dieser stand unter dem Motto "DIY - Praxis erleben". Die Teilnehmer durften die präferierten Berufsfelder direkt erleben, verbrachten einige Stunden in den Abteilungen, konnten dort den Ausbildern und Auszubildenden viele Fragen stellen und durften sogar kleinere Arbeiten selber ausführen um so herauszufinden, ob ihnen der Beruf Spaß macht.

Anstatt einer hauseigenen Ausbildungsmesse, die für jedermann geöffnet war, haben wir uns in diesem Jahr für ein neues Konzept entschieden. Die Teilnehmer/-innen mussten sich im Vorfeld für den Tag der Ausbildung und ein Berufsfeld anmelden. Somit konnten wir den Teilnehmern ermöglichen die Tätigkeitsfelder etwas genauer kennenzulernen anstatt nur durch Gespräche am Messestand oder einen kurzen Betriebsrundgang. Unsere Ausbilder und aktuellen Auszubildenden konnten gleichzeitig die Chance nutzen potenzielle Bewerber kennenzulernen und bereits einen ersten Eindruck von ihnen zu gewinnen. Der Tag der Ausbildung wurde daher nicht mehr für alle Berufe unseres Ausbildungsprogrammes angeboten, sondern speziell nur für die Berufe, die wir im kommenden Ausbildungsjahr 2020 ausbilden werden. Da wir sowohl am Stammsitz in Bad Münstereifel als auch im Euskirchner Tochterunternehmen ausbilden fand die Veranstaltung an beiden Standorten statt, je nach Ausbildungsort. Die Teilnehmeranzahlen waren pro Beruf stark begrenzt, damit wir die Teilnehmer während der Einblicke in das Tätigkeitsfeld und vor allem während der kleineren Arbeiten, die sie selber ausführen durfen, entsprechend betreuen und anleiten konnten. Daher wurden auch solche Anmeldungen bevorzugt, die ihren Abschluss im kommenden Sommer machen und sich aktuell für Ausbildungsplätze bewerben. Ein guter erster persönlicher und praktischer Eindruck ist eine der besten Bewerbungen.

Nach einer gemeinsamen Begrüßung der Teilnehmer sowie einer Präsentation des Unternehmens, wurde die benötigte Arbeitskleidung ausgeteilt und die nächsten drei Stunden verbrachten die SchülerInnen in der Maschinenwerkstatt, der Elektrowerkstatt oder bspw. in der Produktion. Am Ende der Veranstaltungen erhielten alle ein Teilnahmezertifikat, welches z.B. Bewerbungen beigelegt werden kann.

Sowohl Teilnehmer/-innen als auch die Kollegen zeigten sich im Anschluss an das "Praktikum im Schnelldurchlauf" begeistert. Wir freuen uns, dass unser neues praxis- und zielorientiertes Konzept so gut ankam und wir dadurch bereits zum fünften Mal einen erfolgreichen Tag der Ausbildung bei uns im Unternehmen organisieren konnten.