Oleochemie

Die Peter Greven GmbH & Co. KG ist führender Hersteller oleochemischer Additive, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren. Hinter diesem begriff verbergen sich chemische Stoffe und Stoffgemische, welche auf Basis pflanzlischer und tierischer Fett hergestellt werden. Als Hilfsstoffe werden Sie anderen Produkten zugefügt. Durch ihren Einsatz entstehen oder verbessern sich spezifische Produkteigenschaften. Als Allrounder finden sie Anwendung in vielen Branchen und begegnen uns oft im Alltag, ohne dass wir sie bewusst wahrnehmen.

Produkte

Metallseifen

Metallseifen sind die wasserunlöslichen Salze einer Fettsäure. Hergestellt werden bei uns Calcium-, Zink-, Magnesium-, Aluminium-, Lithium- und Bariumseifen, vorwiegend auf Basis C16/18 Fettsäuren.

Alkaliseifen

Die wasserlöslichen Fettsäuresalze der Natrium- und Kaliumsalze werden als Seifen oder Alkaliseifen bezeichnet. Wir verwenden Fettsäuren von C8 - C22, hauptsächlich jedoch C16/C18.

Ester

Ester sind das Reaktionsprodukt einer (Fett-)Säure und eines Alkohols unter Abspaltung von Wasser. Aus den Fettsäuren C8-C22 ergibt sich mit den Alkoholen (Glyzerin, Fettalkohol, Pentaerythritol, TMP, NPG) ein breites Produktspektrum. 

Dispersionen

Eine Dispersion ist ein heterogenes Gemisch aus mindestens zwei Stoffen, die sich (chemisch) nicht miteinander verbinden. Dabei sind ein oder mehrere Stoffe (disperse Phase) in einem anderen kontinuierlichen Stoff (Dispersionsmedium) fein verteilt. Wir konzentrieren und hierbei auf Metallseifendispersionen (Calcium, Zink, Magnesium und Aluminium).

Anwendungen

Kunststoff

Die Kunststoffindustrie verwendet Metallseifen und Ester häufig als Stabilisatoren, Gleitmittel, Säurefänger und Formtrennmittel. Zusätzliche können sie die Rieselfähigkeit und die Verarbeitbarkeit des Kunststoffes verbessern.

Bautenschutz

Die Bauindustrie nutzt Metallseifen zur Hydrophobierung von Baustoffen. Sie kommen dadurch in der Bauchemie und bei Neubauten oder Sanierungen zum Einsatz.

Papier

Dispersionen und Alkaliseifen werden als Trenn- und Gleitmittel sowie Sammlerchemikalien und Streichfarbengleitmittel in verschiedenen Bereichen der Papierindustrie eingesetzt.

Schmierstoffe

In der Schmierstoffindustrie werden Ester und Metallseifen als Basisöle und Additive eingesetzt. Sie finden häufig Verwendung in Hydraulik-, Getriebe- und Kettenölen sowie Schmierfetten. Durch den Einsatz unserer Produkte sollen zudem biologisch abbaubare Schmierstoffe gefördert gewerden.

Gummi

Additive werden in der Gummiindustrie hauptsächlich als Trenn- und Gleitmittel verwendet. Sie sollen die Verarbeitbarkeit des Gummis verbessern und eine unerwünschte Haftung verhindern.

Pharma

Metallseifen sind als Gleit- und Trennmittel in fast jeder Tablette enthalten. Dabei sollen sie bewirken, dass sich die Tabletten während der Produktion problemlos aus der Form lösen lassen.

Lebensmittel

Die Lebensmittelindustrie setzt Stearate für vielfältige Zwecke ein. Als Fließ- und Rieselhilfsmittel sollen sie verhindern, dass das Produkt verklumpt. In Form von Gleit- und Trennmittel sorgen sie dafür, dass es sich gut aus der Form lösen lässt. Zudem werden oft Stearate mit hydrophoben Eigenschaften verwendet, um die Haltbarkeit der Produkte zu verlängern.

Futtermittel

Der Einsatz unserer Produkte in der Futtermittellindustrie ist dem der Lebensmittelindustrie sehr ähnlich. Auch hier werden Stearate als Trenn- und Gleitmittel, Rieselhilfsmittel oder Hydrophobierungsmittel eingesetzt. Zusätzlich können sie aber auch als Trägerstoffe verwendet werden.

Kosmetik

In vielen Konsumgütern der Kosmetikindustrie werden unsere Produkte verwendet. Dabei können sie als Gel- und Konsistenzbildner in Cremes und Lotionen eingesetzt werden sowie als Hydrophobierungsmittel im Mascara, um Wasserbeständigkeit zu erzielen. In Puder oder Lidschatten werden sie als Trennmittel eingesetzt und beugen unerwünschten Verklumpungen vor.

Peter Greven GmbH & Co. KG

Hier finden Sie die Homepage der Muttergesellschaft: