20. Mai 2021

Azubi-Team belegt 1. Platz beim Energiescout-Programm 2020/2021 der IHK Aachen


Seit vergangenem Oktober haben die Auszubildenden des Bereichs Technik am Energiescout-Programm 2020/2021 der IHK Aachen teilgenommen. Es handelt sich um eine Zusatzqualifikation im Rahmen der „Mittelstandinitiative Energiewende und Klimaschutz“, mit dem Ziel Nachwuchskräfte in Bezug auf Energieeinsparpotentiale zu sensibilisieren. Die Auszubildenden absolvieren bei uns ihre Ausbildungen als Industriemechaniker und Elektroniker für Automatisierungstechnik.

 

Das Programm umfasste die Teilnahme an 3 ganztägigen Workshops, in denen grundlegendes Wissen rund um das Thema Energie vermittelt wurde, sowie die Durchführung eines eignen Energieeffizienz-Projektes und dessen Präsentation im Rahmen einer Abschlussveranstaltung mit Bewertung durch eine Fachjury. 

 

Das Thema des knapp 3,5-wöchigen Effizienzprojektes lautete „Energieeinsparpotentiale rund um den Betrieb von Zellenradschleusen“. Es wurde seitens technischer Projektbearbeitung durch theoretische Betriebskostenermittlung initiiert.

 

Zellenradschleusen sind Bauteile, die in den Produktionsanlagen der Peter Greven GmbH & Co. KG sehr häufig zu finden sind. Sie werden zum Ein- und Austragen von Pulver oder grobkörnigem Material verwendet. Um die Lagerung der Schleusen vor Förderguteindrang und Schaden zu schützen werden sie mit Druckluft (Sperr- oder Spülgas) beaufschlagt.

 

Da die Herstellung von Druckluft energie- und kostenintensiv ist, lag der Fokus zur Ermittlung des Einsparpotentials auf der Reduzierung des Druckluftbedarfs. Während ihrer Projektphase sind die Energie-Scouts wie folgt vorgegangen:

 

Festlegung eines Projekt- und Zeitplans - Erarbeitung theoretisches Wissen - Zerlegen einer neuen Zellenradschleuse auf der Werkbank - Aufbau einer eignen Messstrecke zur Ermittlung des Spülgasdrucks und Stromaufnahme - Betriebsbegehung und Sichtung aller Zellenradschleusen des Standortes, Aufbau eines vollständigen Katasters im Excelformat mit relevanten Daten - Durchführung von Betriebsmessungen zur Ermittlung des tatsächlichen Strom- und Druckluftbedarfs - Ermittlung der Kenndaten und Betriebskosten - Zusammenstellung der Einsparmaßnahmen - Berechnung Einsparpotential

 

Die Arbeit der Energiescouts führte zu der überraschenden Erkenntnis, dass die Einsparungen, die sich unter Betriebsbedingungen ermitteln lassen deutlich unter den erwarteten Werten liegen, die mittels Herstellerangabe berechnet wurden. Dennoch können - bewertet auf den reinen Druckluftbedarf aller Zellenradschleusen- ca. 34 % Druckluft eingespart werden. Werden die Einsparungen auf den gesamten Druckluftbedarf des Produktionsstandortes bezogen, liegt das Einsparpotential bei ca. 1 %.

 

Auch wenn das Projektergebnis mit Blick auf Energie- und Kosteneinsparung nicht die Werte erreicht, die im Vorfeld vermutet wurden, lassen sich dennoch durch unaufwändige Maßnahmen Einsparungen erzielen, die für 2021 in unser Energieprogramm nach ISO 50001 aufgenommen wurden.

 

Weiterhin liefert das Projekt sehr wichtige Erkenntnisse zum Zustand und Betrieb von Zellenradschleusen sowie ein strukturiertes Kataster, welches im Instandhaltungsmanagement unterstützt und dort auch zukünftig eine Rolle spielen wird.

 

Mit Ihrer Projektarbeit und Präsentation konnten unsere Azubis auch die Fachjury im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 21.04. überzeugen und belegten gemeinsam mit der Fa. Semcoglas GmbH den 1. Platz.  Sie setzten sich damit gegen Konkurrenzunternehmen wie Zentis GmbH, Grünenthal Pharma, Lumileds, uvm. durch und dürfen nach Berlin zur deutschlandweiten Abschlussveranstaltung der IHK reisen, um dort ihre Ergebnisse den restlichen Siegerteams vorzustellen.

 

Wir sind sehr stolz auf die großartige Leistung und das Engagement unserer Auszubildenden und sind stolz, Auszubildende wie die Drei im Unternehmen ausbilden zu dürfen und beim Start in das Berufsleben begleiten zu können!

 

Wir gratulieren Nils Esser, Robin Gassen und Samuel Spenst herzlichen zu ihrem gemeinsamen Erfolg!

 


Die Chat-Funktion ist nur verfügbar, wenn im Cookie-Consent-Tool die Optionen 'Präferenzen' und 'Statistik' aktiviert wurden.

Nach dem Speichern laden Sie die Seite neu.
Die Video-Funktion ist nur verfügbar, wenn im Cookie-Consent-Tool die Option 'Marketing' aktiviert wurde.

Nach dem Speichern laden Sie die Seite neu.