30.11.2016

Zahlen, Daten, Fakten - der Bereich Controlling und Rechnungswesen stellt sich vor


Die Abteilung Controlling/Rechnungswesen unterteilt sich in externe Rechnungslegung (Finanzbuchhaltung), interne Rechnungslegung (Kostenrechnung) und Controlling.

Die Finanzbuchhaltung

In der Finanzbuchhaltung werden sämtliche Geschäftsvorfälle des Unternehmens chronologisch aufgezeichnet, so dass eine periodengerechte Erfolgsermittlung möglich ist. Alle laufenden Eingangs- und Ausgangsrechnungen werden in der Buchhaltung erfasst und gebucht. Die Finanzbuchhaltung hat somit die Aufgabe, Geschäftsfälle transparent zu machen und liefert die Grundlage für Monats-, Quartals- oder Jahresabschlüsse. Nach Ablauf des Geschäftsjahres wird der Jahresabschluss, bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang, erstellt. Dieser wird z.B. von Banken als Kriterium für die Kreditvergabe und vom Finanzamt als Grundlage für die Besteuerung des Unternehmens herangezogen. Die Prüfung der Jahresabschlüsse erfolgt jährlich durch unserem Wirtschaftsprüfer, welcher ca. drei Wochen hier Vorort sitzt, um die insgesamt elf Jahresabschlüsse zu prüfen. Die Abteilung Rechnungswesen betreut auch die Betriebsprüfung durch das Finanzamt, welche alle drei Jahre stattfindet.

Die Kostenrechnung

In der Abteilung Kostenrechnung werden die Prozessmodule im ERP-System Proplan erfasst, gepflegt und bearbeitet. Die Kostenrechnung dient der Kalkulation der Produktkosten und fließt in die Deckungsbeitragsrechnung und Bestandsbewertung ein. Die Deckungsbeitragsrechnung ermittelt auf Basis der Kundenaufträge und der Kostenkalkulationen den Beitrag den ein Produkt zur Deckung der Fixkosten leistet. Diese Größe ist eine entscheidende Steuerungsgröße im Unternehmen. Die Kostenrechnung dient der Analyse und Überwachung von Verkaufsgebieten, Branchen, Kunden, Artikel- und Produktgruppen etc. und ermöglicht es so absatzwirtschaftliche Potentiale zu erkennen und gezielte absatzpolitische Maßnahmen einzuleiten.

Das Controlling

In der Abteilung Controlling wird die Planung vorgenommen. Die Planung erfolgt jährlich zum Ende des Vorjahres und umfasst die Umsatz- und Kostenplanung und wird von der Geschäftsleitung verabschiedet. Auf Basis dieser Planung werden auch Budgets für die einzelnen Bereiche oder Abteilung festgelegt. Zwecks Überwachung der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und für die Beurteilung der Geschäftsentwicklung werden die Ist-Werte aus der Finanzbuchhaltung monatlich der Planung gegenüber gestellt, damit kurzfristig eventuell notwendige Maßnahmen von der Geschäftsleitung eingeleitet werden können.

 

Darüber hinaus betreuen wir auch Themen wie das Versicherungswesen sämtlicher Standorte des Unternehmens, sowie die Erstellung von Investitionsrechnungen und die Finanzierung von Investitionen bzw. sämtliche Bankenkontakte und die Erstellung von zahlreichen Statistiken. Außerdem gehören das Fuhrparkmanagement, Forderungsmanagement sowie der Datenschutz zu den Aufgaben der Abteilung.

Aktuell arbeiten wir an dem Projekt: Überarbeitung und Optimierung der Kalkulationen und Kostenrechnung (KuKUK). Hierbei wird der Fokus insbesondere auf die Aktualisierung der Maschinenstundensätze gelegt. In Zusammenarbeit mit der Abteilung Umweltmanagement werden die Daten des Energiemanagements verifiziert und für die Optimierung der Datenbasis herangezogen.

 

Diese Aufgaben werden von insgesamt vier Kolleginnen hier am Standort übernommen, die auch die Koordination der Aufgaben an den internationalen Standorten übernehmen.

 

(Text: Tina Holzem, Leiterin Controlling und Rechnungswesen)